Aktuelle Seite: Start
Vereinsgeschichte PDF Drucken

Im Jahr 1994 haben sich in Schwäbisch Hall 28 Anhänger der Eisenbahn und der Modellbahn zusammengefunden und die Haller Eisenbahnfreunde (HEF) gegründet. Frühere Versuche Modellbahnclubs zu gründen hatten keinen Erfolg.

In den Anfängen des neuen Clubs traf man sich einmal im Monat. Ein reger Gedankenaustausch und Pläne für eine Modellbahnanlage reiften heran. Die erste große Ausstellung fand im November 1994 in Sulzdorf im "Old Smuggler" statt. Auf Stufenpodesten präsentierten die Clubmitglieder Modellbahnen vom Adler bis zum ICE. Die Mühe hatte sich gelohnt, über 1000 Besucher kamen zu dieser Ausstellung.

In den Folgejahren haben wir, nach Originalplänen der DB, unsere N-Anlage (Modell 1:160) geplant und gebaut.

Die Modellanlage zeigt die Strecke vom Tullauer Viadukt über den Schwäbisch Haller Bahnhof bis zum Tunnel bei Gottwollshausen maßstabsgerecht im Flair der Fünfziger Jahre.

Umzüge von einer Scheune in den nächsten Lagerraum, Ausstellungen in Wohnräumen und in der Gartenschauhalle und anderes mehr, haben viel Mühe und Schweiß gekostet. Im Jahre 2000 ist es dem Vorstand dann gelungen einen neuen geräumigen Clubraum anzumieten.

Es wurde renoviert, Wände wurden eingezogen und gestrichen. All diese Mühen haben den Club zusammengeschweißt und Erfolg gebracht. Auf ca. 600 m² Ausstellungsfläche zeigte der Club Anlagen von Spur Z bis Spur 1. Eine kleine Imbissecke sorgte für das Wohl unserer Besucher und der Mitglieder.

Im Jubiläumsjahr 2004, zählte der Club über 50 Mitglieder. Zum 20-jährigen Bestehen in 2014 ist die Zahl der Mitglieder nochmals angestiegen.

In 2016 zogen dann sehr dunkle Wolken (Kündigung des Mietvertrages) über unseren liebevoll gestalteten Anlagen auf. Nach der letzten Ausstellung im Januar 2017 mussten unsere Anlagen "verschrottet" werden.

Aber nach dunklen Wolken ging im Juli 2017 für die HEF wieder die Sonne auf.

In SHA-Hessental haben wir in der Alfred-Leikam-Straße 9 ein tolles neues Domizil gefunden.
Nach Abschluss der umfangreichen intensiven Renovierungsarbeiten der Räume können wir uns nun wieder um unser schönes Hobby kümmern
und "Unsere neue kleine Welt auf Schienen und Rädern" erschaffen.

Um den Anlagenbau voran zu bringen und den Anlagenbau und neues Domizil (Mietkosten) finanzieren zu können suchen wir neue Mitstreiter und Förderer und freuen uns natürlich über den großen Besucheransturm zu unseren kommenden Ausstellungen.